15 September 2011

Angst vor öffentlichen Toiletten...

[Ja, es geht auf Mitternacht zu & ich blogge über öffentliche Toiletten. Aber ich bin nachtaktiv. Und habe ernsthafte Probleme.]

Es gibt nichts, wovor ich mich so sehr ekel wie vor öffentlichen Toiletten. Denn diese sind keim- & bakterienverseucht, meistens sichtbar schmutzig und ab & zu mit allen möglichen menschlichen Exkrementen dekoriert (und das sind nur einige wenige Gründe).
So gut es geht, versuche ich also diese zu meiden - doch wenn man den ganzen Tag in der Uni sitzt, bleibt einem irgendwann nichts anderes übrig, als auf die Klosetts zu gehen, die für jedermann zugänglich sind. Und wahrlich - es ist keine Freude:
Die Bunkertoiletten der BWLer stinken, als wäre jemand drin gestorben; Frauen scheinen einen rigoros hohen Toilettenpapierverbrauch zu haben, denn wenn ich ankomme, sind die meisten Rollen leer; am schönsten ist es aber vor allem, wenn die Damen beim Pinkeln nicht die Kloschüssel treffen, sondern alles um sie herum (auch die Tür -__-)...
Wie auch immer: Es ist widerlich.

Und da ich ein Mitläufer bin, habe ich mich von einer Freundin mit ihrem Desinfektionswahn anstecken lassen. Heute gehe ich ohne dieses Baby nicht mehr auf eine öffentliche Toilette:

Das ist das Sagrotan Hygiene-Spray. Beseitigt laut Hersteller 99,99% der Bakterien, Pilze und speziellen Viren, ist zur Oberflächendesinfektion geeignet.

Ich sprühe also vor jedem Toilettengang erst einmal die Kloschüssel ein (vor allem an den Seiten) & wische mit Klopapier drüber. Meiner Meinung nach eine elegante Lösung für paranoide Menschen wie mich... Denn ich will eigentlich nicht wissen, wer vor mir auf dieser Schüssel saß. Und über der Toilette knien, ohne dass man mit dem Popo das Klo berührt, ist auf Dauer für meine nicht trainierten Schenkel zu anstrengend...

Jah, das sind wirklich weltbewegende Sachen so kurz vor Mitternacht... Aber mein Freund muss arbeiten und irgendwie muss ich mich bei Laune halten - und sei es durch Bloggen über ekelerregende Sachen.

Geht ihr gern auf öffentliche Toiletten? Wie macht ihr das - desinfeziert ihr vorher oder seid ihr so mutig & setzt euch einfach drauf? [Klinge ich pervers, wenn ich sage, dass mich diese Sachen schon irgendwie interessieren...?]

12 comments:

  1. Oh ich kann dich nur zu gut verstehen,ich hab auch immer entweder Spray oder Tücher dabei,ohne geht es einfach nicht.

    ReplyDelete
  2. Ich glaube das Problem sind nicht unbedingt nur die Toiletten an sich, sondern viel mehr die Türklinken. Grade die, die man beim rausgehen mit frisch gewaschenen Händen anfasst und die wohlmöglich viele viele Leute mit nicht gewaschenen Händen angegrabbelt haben.
    Ich bin da aber eher hart im Nehmen, Festivals mit Dixie Klos härten ab ;)

    ReplyDelete
  3. Ich seh´s auch so wie du...
    Meistens geh ich nicht und warte bis ich zuhause bin. Jaaa - ich kann lange anhalten :D was wohl auch nicht die beste Lösung ist.
    Falls ich dann doch mal so dringend muss und kein Spray dabei habe, dann leg ich die Klobrille immer mit gaaaaanz viel Klopapier aus...

    ReplyDelete
  4. Ich kenn deinen Tick zuuuu gut :D
    In der Regel habe ich IMMER ein Handdesinfektionsgel (wegen der Türklinken) und diese wunderbaren Teile in meiner Handtasche
    http://www.amazon.de/10T-Papiersitz-Toiletten-Hygiene-Auflage/dp/B004PMBLTS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1316153083&sr=8-1
    Die kann man auch bei Rossmann für 1-2€ kaufen...
    Ohne dieses "Equipment" gehe ich auch auf kein stilles Örtchen in der Öffentlichkeit :D
    Liebste Grüße und danke für diesen Post am frühen Morgen xD

    ReplyDelete
  5. Du sprichst/schreibst mir aus der Seele! Ich hasse öffentliche Toiletten und habe schon oft auf dem Absatz kehrt gemacht, weil die Toiletten einfach zu ekelhaft waren. In HK gibt es sogar manchmal auch nur Plumpsklos! Überhaupt nicht mein Fall!!!

    LG aus Hk,
    Nicole

    ReplyDelete
  6. Oh du sprichst mir aus der Seele!
    Ich hasse öffentliche Toiletten! Ich ekel mich einfach davor und versuch es zu vermeiden auf eine zu gehen da sie ja auch noch stinken und dann wird mir immer schlecht und es kam auch schon paar mal vor das ich mich danach übergeben musste...

    Naja draufsetzten würde ich mich dort NIEMALS! Ich find das zu eklig und hocke mich immer hin (hat mir meine Mama damals beigebracht xD)
    Eine alte Freundin war da nicht so penibel und hat sich überall hingesetzt (da wird mir gleich schlecht bei dem Gedanken....)und hat dann als dank dafür sich einen Pilz eingefangen und der liebe Herr Pilz bliebt ein halbes Jahr oder so bis er sich endlich verabschiedet hat...

    Hab auch immer Handdesinfektionsgel mit und ich glaub ich werd schon süchtig danach....

    ReplyDelete
  7. Oh, wie toll, dass es hier so viel Gleichgesinnte gibt. Ich gehe wirklich nur im äußersten Notfall auf öffentliche Toiletten. Doch z.B. bei einer 8-stündigen Zugfahrt lässt sich das schlecht vermeiden. Dann greif ich zu den gleichen Mittelchen wie ihr: ganz viel Klopapier zum Auslegen benutzen und Hand-Desinfektionsgel.
    Und ich gebe mir beim Rausgehen (nach dem Händewaschen) viel Mühe, dass ich mit irgendjemandem mitgehen kann und mit meinen gewaschenen Händen die Türklinke nicht anfassen muss.
    Da fällt mir übrigens noch etwas ein: Niemals(!!) diese Heißluftgebläse zum Händetrocknen benutzen. Diese vermehren die Bakterien nur noch mehr.

    ReplyDelete
  8. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
  9. Jepp das Problem kenne ich auch. Verstehe es einfach nicht warum Frauen, die ja "eigentlich" mehr Wert auf Hygiene legen, eine Toilette so dreckig zurücklassen können! Es bleibt mir wirklich ein Rätsel und ich ärgere mich auch jedesmal über Tropfen auf dem Boden! Widerlich! Aber zum Glück sind meine Beinmuskel stark genug um es auszuhalten; setzen könnte ich mich nie auf die Brillen.

    Aber VORSICHT Leute: Eine Kehrseite hat die zu häufige Nutzung von Antibakti-Zeugs: Es schwächt wirklich das Immunsystem. Ich spreche aus Erfahrung :( Hab meine Hände auch jahrelang mit dem Taschenformat-Hygiene-Gel bearbeitet, die Küchenarbeitsplatte täglich akribisch mit Hygienesprays eingesprüht, ebenso unsere Toilette.. Und heute hab ich eine Allergie mehr, habe überhaupt ein schwächeres Immunsystem, und bekomme gleich bei jedem kühlen Windchen ne Erkältung. Mein Körper hat verlernt mit Bakterien umzugehen.
    So ekelig es auch klingt, geht in Maßen mit dem Zeug um und benutzt es wirklich nur in Notfällen..
    LG

    ReplyDelete
  10. jaa kenn ich...aber bei mir hängt es mit einer anderenm Phobie zusammen...ich hab phobie vorm übergeben und deswegen hab ich da angst mir MG zu hohlen...also wenn du denkst das du crazy bist...ich bin noch viel mehr crazy o.O

    ReplyDelete
  11. Das Problem kenne ich. Ich vermeide sämtliche öffentliche Klos und wenn ich dann doch mal gehen muss, wird anschließend daheim geduscht und die Klamotten wandern in die Wäsche. Ich finde Toiletten in der Uni etc. einfach ekelhaft, zumal sie teilweise wirklich in einem katastrophalen Zustand hinterlassen werden. Wann immer mich also das Bedürfnis ereilt, gehe ich nach Hause, denn ich wohne ganz in der Nähe. Und trinken tue ich dann natürlich auch nichts.

    ReplyDelete
  12. Das Problem kenne ich. Ich vermeide sämtliche öffentliche Klos und wenn ich dann doch mal gehen muss, wird anschließend daheim geduscht und die Klamotten wandern in die Wäsche. Ich finde Toiletten in der Uni etc. einfach ekelhaft, zumal sie teilweise wirklich in einem katastrophalen Zustand hinterlassen werden. Wann immer mich also das Bedürfnis ereilt, gehe ich nach Hause, denn ich wohne ganz in der Nähe. Und trinken tue ich dann natürlich auch nichts.

    ReplyDelete