17 March 2012

AHAVA Schlammmaske - purifying mud mask

Beim Aufräumen fiel mir eine Probe der Ahava Schlammmaske in die Hände - wohl eine Beigabe einer der älteren Glossybox oder Douglas Box of Beauty. Beim ersten Schnüffeln reagierte ich schon mal positiv, denn das Produkt hat Gott sei Dank keinen abstoßenden Geruch - also probieren wir's doch mal aus! Schließlich werden Schlamm gute Eigenschaften zugeschrieben, er soll reinigen und die Haut geschmeidig machen.


Ja, ich gebe zu: Das letzte Foto hat große Ähnlichkeiten mit einem Hundehäufchen *lach* So sieht die Maske aus, wenn man sie herausdrückt: Etwas grünliche, semi-cremige Konsistenz, die nach absolut gar nichts riecht. Auf der Haut verrieben bekommt man folgendes Ergebnis:


Geht es nur mir so oder hätte sonst noch jemand gedacht, dass eine Schlammmaske... nun ja, mehr nach Schlamm aussieht? Und Schlamm ist für mich definitiv dunkler als dieses grün auf dem Photo... Aber egal, die Masse lässt sich gut auf dem Gesicht verteilen, verläuft nicht und bleibt an Ort und Stelle. Selbst "maskiert" kann ich immer noch keinen signifikanten Duft erkennen, das Ganze bleibt wohl geruchslos...

Nach den empfohlenen 10 Minuten Einwirkzeit wasche ich das Ganze unter einem Wasserstrahl ab. Die cremige Maske verschwindet nur bedingt, an einigen Stellen, an denen ich sie nicht dick genug aufgetragen habe, ist sie eingetrocknet; für mich kein Problem, etwas fester schrubben und weg ist's.

Mittlerweile habe ich die Maske 3 Mal ausprobiert, das Probetübchen reicht vielleicht noch gerade so für ein viertes Mal - und eine Wirkung kann ich nicht feststellen. Klar, die Haut fühlt sich danach frisch und zart an - um eine Feuchtigkeitspflege kommt man aber eh nicht rum. Insgesamt ist das Ganze für mich nicht schlechter oder besser als andere Masken, allerdings vertrage ich diese sehr gut, was ein Pluspunkt ist. Man erinnere sich an das Desaster mit der Balea-Maske (*klick*).

Heute zufällig im Karstadt entdeckt: Pro 100ml dieser Maske zahlt man um die 22€. Eigentlich ganz okay und es hört sich gut an, wenn vom Schlamm aus dem Toten Meer die Rede ist... Vielleicht werde ich sie mir kaufen, denn mit billigen Masken hatte ich bisher nur schlechte Erfahrungen.

Könnt ihr eine gute Maske empfehlen?

1 comment:

  1. Das sieht ja wirklich aus wie Lehm^^
    ICh kann die Schaebens Masken empfehlen. Die von Balea sind für mich nix. Die einzige Wirkung die sie bei mir hervorrufen sind Pickel die sich wirklich so entzünden, dass meine Haut echt weh tut.

    ReplyDelete