12 February 2013

Bi-Oil - Ein Öl gegen Narben, Dehnungsstreifen & trockene Haut


In meiner letzten Douglas Box of Beauty war unter anderem ein Fläschen des Bi-Oil, über das ich in der Drogerie schon desöfteren gestolpert bin: Angeblich soll es Narben und Dehnungsstreifen verfeinern und das ungleichmäßige Hautbild verbessern. Pro 60ml zahlt man 11,95€ - ein recht teueres Vergnügen, aber angesichts der großen Versprechungen war ich mehr als gespannt.
Ich selbst habe leichte Dehnungsstreifen auf der Brust und im Oberschenkelbereich Richtung Po, da sich mein Hinterteil in der Pubertät dazu entschlossen hatte, rapide zu expandieren *lach* Diese Streifen stören mich nicht wirklich, aber hätten wir es nicht alle gern, wenn unsere Haut perfekt von jeglichen Makeln wäre? Also habe ich fleißig das Öl benutzt und wenn ich ehrlich bin, ist das Ergebnis genau wie ich es erwartet hatte: Keinerlei Änderung, außer dass die Haut sehr zart und weich wirkt.

Das Produkt ist an sich sehr ergiebig und zieht für ein Öl erstaunlich schnell ein; ein Ölfilm ist nur die ersten Minuten vorhanden, nach kurzer Zeit bildet er sich vollständig zurück und hinterlässt gepflegte Haut. Der Duft ist dabei schwer zu beschreiben - in der Flasche duftet es nämlich nach Kräutern, auf der Haut verschwindet der Geruch fast ganz, nur etwas cremig Leichtes ist noch zu erschnuppern. Insgesamt sehr angenehm und dezent.
Das Öl versorgt die Haut wirklich ausgezeichnet mit Feuchtigkeit, vor allem nach mehreren Anwendungen merkt man den Unterschied: Alles ist zart wie ein Babypopo, es macht richtig Spaß über die weichen Stellen zu streichen und zu fühlen, wie gesund sich die Haut anfühlt. Meine leichten Dehnungsstreifen haben sich dagegen reichlich wenig beeindruckt gezeigt, ich merke keinerlei Unterschied oder eine Verbesserung. Ein bisschen enttäuschend ist das auf jeden Fall, doch eigentlich war es zu erwarten, dass keine Wunder vollbracht werden können - Dehnungsstreifen an sich können nicht bekämpft werden, da es sich um irreparable Risse in der Haut handelt. Das Öl kann eben nur pflegen und Feuchtigkeit in die Haut pumpen, und als Benutzer könnte man sich eventuell erhoffen, dass die Haut davon ein wenig ebenmäßiger aussehen wird. Diese Erfahrungen habe ich leider nicht machen können; allerdings habe ich in verschiedenen Blogs gelesen, dass die optische Erscheinung von Narben tatsächlich mit dem Öl abgemildert werden kann.

Insgesamt ein gutes Pflegeöl, von dem man sich aber nicht zu viel erhoffen sollte.

Habt ihr schon damit Erfahrungen gemacht? 

5 comments:

  1. Also ich habe leider aufgrund eines Pillen-wechsels stark zugenommen und dadurch Dehnungsstreifen bekommen :'(
    Also bei mir hat Bioil durchaus was gebracht auch wenn's noch nicht perfekt ist. Demnächst möchte ich es auf einer Operationsnarbe ausprobieren

    LG
    Din

    ReplyDelete
    Replies
    1. Freut mich sehr, dass es bei dir bessere Ergebnisse zeigt! Ich hoffe, dass es dich auch bei der Operationsnarbe nicht enttäuschen wird.
      Liebe Grüße!

      Delete
  2. Ich glaube man kann mit dem Oel nur Naben und Streifen behandeln die noch "relativ" jung sind...wenn du deine Streifen bereits mehrere Jahre hast kann ich mir gut vorstellen dass du keinen Effekt gesehen hat, da sich die Haut bereits zur gaenze regeneriert hat. Bei frischen Narben die ein paar Wochen oder Monate alt sind, ist der Erneuerungsprozess noch nicht vollstaendig abgeschlossen, da koennte man sicher kleine Effekte erzielen. Narben sind am Anfang meistens ganz Hart, durch das Oel wird das Gewebe mit Feuchtigkeit versorgt und wird wieder weich. Ich wurde am Oberarm 2 mal genaeht und suche noch das ultimative Mittel zur Narbenverbesserung :,(

    ReplyDelete
    Replies
    1. Sehr gute Anmerkung, vielen Dank! Du hast wohl Recht, bei frischen Narben könnte das Öl tatsächlich mehr Erfolg zeigen. Ich wünsche dir viel Glück auf der Suche nach einem geeigneten Mittel zur Narbenverbesserung!
      Liebe Grüße!

      Delete
  3. Habe auch die Erfahrung gemacht, dass er bei frischen Narben, Dehnungsstreifen, etc. hilft.
    Also Schwanger war ich noch nicht, allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass es hier etwas bringt wenn man es regelmäßig auf den Bauch massiert... mhm....
    Ich wollte es gerne gegen meinen "alten" Dehnungsstreifen verwenden (hatte mit 12/13 nen enormen Wachstumsschub und unschöne Dehnungsstreifen).... aber das kann ich wohl vergessen :(
    Ich glaub das Heilmittel dafür wurde noch nicht erfunden :D

    ReplyDelete