11 June 2014

Kennt ihr postcrossing?

Ich habe heute beim Aufräumen erschrocken festgestellt, wie viele Postkarten in meinem Zimmer verteilt sind - innerhalb des letzten Jahres habe ich nämlich über 100 Stück aus den verschiedensten Ecken der Welt erhalten. Möglich war das durch die Seite postcrossing - ich habe sie durch einen Zufall entdeckt und seitdem viele schöne Erfahrungen damit gemacht!
Bei postcrossing besteht nämlich die Möglichkeit, einem User (der per Zufall ausgewählt wird) eine Postkarte zu schicken. Diese wird mit einer eindeutigen ID markiert, mit der die Empfangsperson die Postkarte beim Erhalten registrieren kann. Kommt deine Postkarte an, bekommst du selbst eine Postkarte von einem zufälligen User zugeschickt.
Auf seinem Profil kann man Präferenzen angeben - d.h. über welche Postkartenmotive man sich am meisten freuen würde. Bei mir sind es z.B. Wasserfälle und so habe ich bereits einige schöne Exemplare erhalten:


Postkarte links ist aus Irland, die in der Mitte aus Bulgarien und die ganz rechts aus Russland.

Zudem habe ich als Interessen asiatische Länder und ihre Währungen angegeben; so kamen bereits einige schöne Postkarten mit asiatischen Städten bei mir an. Ganz liebe User haben mir sogar mal eine Münze oder einen kleinen Schein geschickt! Mittlerweile bin ich glücklicher Besitzer einiger Yen-Münzen und einen Singapur Dollar-Scheins.


Meine zwei Lieblinge: Linke Postkarte stammt aus Hong Kong, rechte aus Japan. Darauf sind die japanischen Münzen und Scheine abgebildet.

Das Schöne ist: Die Menschen, die einem Postkarten schicken, schreiben immer ein paar schöne Worte oder ein paar liebe Wünsche auf, so etwas ist immer schön zu lesen und erfreut einen sehr an einem nicht ganz gelungenen Tag.
Ich versuche auch, schöne Postkarten auszusuchen und sie mit lieben Wünschen auf den Weg zu schicken. Der Zufallsgenerator hat für mich heute zum Beispiel eine Adresse aus Russland ausgesucht; die Dame, an die die Postkarte geht, mag Tiere und den Ozean, ich hoffe sie wird sich über meine Postkarte freuen:


Ich muss gestehen, dass postcrossing zu meinem liebsten Hobby mutiert ist. Ich liebe es, schöne Postkarten auszusuchen und zu verschicken - und natürlich auch zu bekommen! So kommt man mit Menschen in Kontakt, die man vermutlich auf anderen Wegen niemals kennenlernen würde. Natürlich ist das Ganze nicht billig - die Seite an sich ist kostenlos, aber Postkarten und Briefmarken wollen bezahlt werden; aber ich empfinde das Ganze als eine Art kleine Weltreise und investiere daher gern ein paar Euros.

Kennt ihr postcrossing bereits?

3 comments:

  1. Postcrossing kenne ich nicht, finde die Idee aber sehr schön.
    Ich hatte lange Jahre jedoch Brieffreunde in der ganzen Welt, das ging über eine Organisation namens IPF die in über 200 Ländern Mitglieder hat. Man bezahlte einen Betrag, bekam eine Liste mit bis zu 18 Adressen und legte los. Die eigene Anschrift wurde ebenfalls bis zu 18 mal weitervermittelt, so dass man viele Kontakte bekam. Natürlich schriebn nicht jeder zurück, aber einige Freundschaften hatte ich mehrere Jahre lang. Vorteil: da es längere Kontakte sind bzw. waren kannte man viel über die Person und entstanden regelrecht Freundschaften. Ein Mädel aus Norwegen war sogar für 8 Tage bei mir zu Besuch :-) Brieffreunde aus Kanada, Mauritius, trinidad&Tobago und Elfenbeinküste waren dabei - richtig toll! .-) Hach - da bekommt man richtig Lust so etwas mal wieder zu tun.... wenn nur mehr Zeit wäre :-(

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das ist ja eine schöne Geschichte :-) IPF hört sich richtig gut an!

      Delete
  2. Korrektur: IPF nennt es sich :-) http://www.ipfpenfriends.net/

    ReplyDelete