20 January 2015

Garnier Mizellen Reinigungswasser - taugt es etwas?

Ich habe den Hype um die Mizellen-Technologie immer nebenbei mitbekommen; natürlich klang das Ganze interessant, aber ich war einfach nicht bereit exorbitante Beiträge dafür auszugeben... Als es dann die Version von Garnier für 4,99€ gab, habe ich mich doch noch zum Kauf verführen lassen. 5€ waren doch weniger als der Preis vom Produkt von Bioderma und ich wollte das Ganze einfach gerne ausprobieren. Aber im Endeffekt haut es mich nicht aus den Latschen - von der Reinigungs- bis zur Pflegewirkung fühlt es sich für mich wie ein ganz normales Reinungswasser an.


Es entfernt das Makeup ziemlich gut, man muss dafür auch nicht brutal die Haut schrubben, das Ganze geht beim einfachen Hinübergleiten ab. Meine Version soll zudem feuchtigkeitsspendend sein, aber davon merke ich ehrlich gesagt nicht viel... Im Ernst: Meine Reinigungstücher von Balea machen das viel besser. Sie entfernen alles zuverlässig und die Haut fühlt sich nach dem Reinigen richtig gut an und spannt nicht. Hier verspüre ich jedoch ein Spannungsgefühl.

Die Mizellen-Technologie klingt natürlich spannend: Reinigende Wirkstoffe, die wie ein Magnet Hautunreinheiten und Makeup anziehen. Aber wenn ich diesen Schnickschnack für einen Moment wegdenke, bleibt ein Produkt übrig, das seinen Job solide erledigt, aber in der Richtung von anderen Herstellern auch für weniger Geld zu haben ist. Im Endeffekt finde ich hier die 4,99€ leider überteuert.

Was haltet ihr von dem Mizellen-Hype?

1 comment:

  1. toller Beitrag, würde mich freuen, wenn du mich besuchen würdest www.danilovesfashion.com - eventuell hast du auch Interesse an einem blogroll .. bis dahin alles liebe dani

    ReplyDelete