26 January 2016

OPI - Malaga Wine

Hallo meine Lieben, 
es gibt Tage, die nach roten Nägeln schreien. Wenn da draußen alles grau und mäh ist, bringt ein wenig Farbe wieder Licht in den Alltag. Ich muss sagen, dass ich schon lange zu keinem roten Nagellack mehr gegriffen habe - aber wenn mich die Lust danach packt, ist meine erste Wahl immer Malaga Wine von OPI.

Ich besitze eine Miniaturausgabe des Lacks und lackiere damit seit gefühlten 2 Jahren meine Nägel (und die 3,75ml Flasche wird nur langsam leer). Und nach so einer langen Zeit wird langsam eine Liebeserklärung fällig: Malaga Wine, du verzauberst mich jedes Mal aufs Neue


Er gehört zu den Lacken, die sich sehr leicht auftragen lassen - das freut Leute wie mich, die mit zwei linken Händen gesegnet sind, denn auch ich schaffe es hier, ein gleichmäßiges Ergebnis hinzubekommen! Der Lack ist bereits nach einer Schicht deckend und hält bei mir etwa 3 bis 4 Tage. Dazu muss ich aber sagen, dass ich meine Hände überproportional viel benutze, täglich Geschirr abspüle und so dusselig bin, dass ich meine Nägel ständig irgendwo anhaue.

Es ist ein traumhaft schönes Rot, das je nach Lichteinfall etwas dunkler erscheint. Einfach wunderbar anzuschauen 


Was ist euer Lieblingsnagellack? Tragt ihr auch gerne Rot auf den Nägeln?

6 comments:

  1. Hallo Anna, der Nagellack sieht toll aus und passt super zu Dir. Ich trage auch manchmal roten Nagellack, den matten von Astor finde ich gut.
    Liebe Grüße
    Nancy von http://OrangeCosmetics.blogspot.de

    ReplyDelete
  2. Ja, inzwischen trage ich fast ausschließlich Rot. Alle anderen Farben mag ich auf meinen Nägeln nicht mehr so gern. Zu meinen Lieblingen gehört Forever Yummy von Essie. Liebste Grüße

    ReplyDelete
  3. Die Farbe ist wirklich toll! Ich hab so eine ähnliche, vielleicht etwas dunklere von OPI die ich wirklich super gerne mag! :)

    ReplyDelete
  4. Uiii was für eine schöne Farbe.
    liebe Grüße
    Caro

    ReplyDelete

Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst. Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement wieder. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen Link wieder abzumelden